Ausreichend Stauraum im Keller

Geht es Ihnen auch so, dass Sie eigentlich nie genügend Stauraum für Gegenstände haben, die nur gelegentlich benutzt werden? Irgendwie kann diesen kein fester Platz zugeordnet werden, sodass light-843479_640sie ständig als Stolperfallen im Weg stehen. Dafür finden sich im Keller immer wieder freie Ecken und Nischen, die vollkommen ungenutzt sind. Umorganisieren ist das Wort der Stunde!

Was kann tatsächlich in den Keller?

Tja, diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten. Erfahrungsgemäß sind aber das Waffeleisen, der Donutmaker und ähnliche Geräte genau die, die nicht täglich im Gebrauch sind. Somit ist es auch nicht notwendig, sie permanent in der Küche stehen zu haben. Sicherlich findet jeder noch andere Gegenstände, die ebenfalls bis zum Gebrauch von der Bildfläche verschwinden können.

Platz da !

Hat sich eine Ecke im Keller gefunden, die sich zur Aufbewahrung dieser Geräte eignet, fehlt vermutlich ein Regalsystem. Doch es müssen ja nicht gleich neu gekaufte Regale sein. Gerne können ausrangierte Schränke, Kommoden der Regale hierfür genutzt werden. Hat man selber nichts davon zur Hand, so sollte im Freundeskreis einmal herum gefragt werden. Irgendjemand hat immer einen Schrank oder ein Regal, das nicht mehr benötigt wird. Eine weitere Möglichkeit, die Unterbringung zu sichern, ist das Zusammenstellen alter Regale und Schränke zu einem Neuen. Die Rückenplatte des einen Schrankes, die Seitenbretter eines Regales und neue Regalbretter als Stellfläche. Mit Winkeleisen befestigt, halten sie so einiges an Gewicht, sodass gerade die sporadisch genutzten Geräte hier ihren Unterschlupf finden.

Gehören größere Vorräte in die Küche?

Auch Vorräte können recht viel Platz in den Küchenschränken einnehmen. Natürlich möchte man die Vorräte für circa eine Woche in der Küche verstauen können, um sie sofort zur Hand zu haben. Hat man sich jedoch mit einem „Schnäppchen“ eingedeckt, kann diese Menge das übliche Fassungsvermögen um einiges übersteigen. Ist in der neu geschaffenen Ecke im Keller, wo bereits die selten genutzten Geräte stehen, noch Platz, sollten derart große Vorräte hier gelagert werden.

Gartenbesitzer werden dieses Problem insbesondere während und nach der Erntezeit kennen. Ist die Ernte eingebracht und eingekocht, stellt man, wie in jedem Jahr, wieder einmal fest, dass es eine wesentlich bessere Lösung ist, die selbst gemachten Köstlichkeiten im Keller zu lagern, als sie über ganze Wohnung zu verteilen. Während des Winters und des Frühjahrs, wenn die Vorräte nach und nach verbraucht werden, können die frisch ausgewaschenen Einmachgläser natürlich ebenfalls auf diesen Regalen verstaut werden. In diesem Zusammenhang sollte erwähnt werden, dass natürlich auch der Saftkocher in dies Regale zu verstauen ist.

Du magst vielleicht auch