Gabionen sind ein Upgrade für den Garten

Eine Gabione ist ein mit Steinen befüllter Drahtkorb, der vielfältig zum Einsatz kommen kann. Die Einsatzbereiche der Steinkörbe können zum Beispiel eine Stützmauer sein. Die Gabionen lassen sich auch als alternative Lösung zur herkömmlichen Trockenmauer einsetzen. Ebenfalls als Abfangelemente an Hängen oder als dekorative Einfriedung und als Sichtschutz dienen die vielseitigen Steinkörbe. Die moderne und fortschrittliche Bauweisen der Gabionen Variationen bieten viele kreative Möglichkeiten der Gestaltung. Füllmaterialien für die Steinkörbe gibt es in vielen Farben. Wem es gefällt, der kann auch beleuchtete Partien in die Gabionen integrieren. Dies erzeugt vor allem an lauen Sommernächten oder verschneiten Winterabenden eine sehr harmonische und gemütliche Stimmung im Garten. Die Beleuchtung wird dabei bequem mit einer Fernbedienung gesteuert.

Gabionen sind vielseitig einsetzbar

Es gibt viele Möglichkeiten Gabionen vielfältig zu verwenden. Aus diesem Grund kommen die Gabionen beziehungsweise deren Konstruktionsprinzip schon seit mehreren Hunderten von Jahren zum Einsatz. Die befüllten Steinkörbe sind vor allem aus dem Straßenbau bekannt.

Weiterlesen

Genießen Sie das warme Wetter ohne ungebetene Gäste

Fliegengittertür und Fliegengitterfenster in seinen unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen- der Insektenschutz für jeden

Der Schutz vor Insekten ist ein notwendiges Problem wenn es auf den Frühling und die ersten sonnigen Tage zu geht. RuckZuck erscheinen Fliegen und Plagegeister aus der kalten Zeit und nehmen Kurs auf Dachfenster und Eingangstüren, um sich ein neues Quartier zu suchen.

Ein wirkender Insektenschutz in Form eines Insekten Schutzgitter kann helfen, die unliebsamen Fliegen vom Haus fern zu halten. Dank des Insektenschutz lassen sich Krabbeltiere aus den eigenen vier Wänden und aus der Reichweite der Bewohner halten. Mehr dazu kann man auch sehr gut im Internet nachlesen. Dachfenster und Terrassentüren lassen sich mit dem passenden Insektenschutz Gitter hervorgend für den Schutz vor Insekten ausrüsten. Am besten kauft man sich eine Fliegengittertür im Internet. Solch eine Fliegengittertür bietet Schutz für die Tür zu Terasse und natürlich auch bei der Balkontür. Wer ein wenig im Internet sucht, bekommt solch eine Fliegengittertür bereits für wenig Geld.

Weiterlesen

Ausreichend Stauraum im Keller

Geht es Ihnen auch so, dass Sie eigentlich nie genügend Stauraum für Gegenstände haben, die nur gelegentlich benutzt werden? Irgendwie kann diesen kein fester Platz zugeordnet werden, sodass light-843479_640sie ständig als Stolperfallen im Weg stehen. Dafür finden sich im Keller immer wieder freie Ecken und Nischen, die vollkommen ungenutzt sind. Umorganisieren ist das Wort der Stunde!

Was kann tatsächlich in den Keller?

Tja, diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten. Erfahrungsgemäß sind aber das Waffeleisen, der Donutmaker und ähnliche Geräte genau die, die nicht täglich im Gebrauch sind. Somit ist es auch nicht notwendig, sie permanent in der Küche stehen zu haben. Sicherlich findet jeder noch andere Gegenstände, die ebenfalls bis zum Gebrauch von der Bildfläche verschwinden können.

Weiterlesen

Schimmel im Keller bekämpfen

Feuchtigkeit kann sich immer und überall ansammeln. Die Kellerräume sind leider immer besonders gefährdet. Und damit ist das der perfekte Nährboden für das Entstehen von Schimmel geschaffen. Daher sollte im Keller immer besonders darauf geachtet werden, dass alles in Ordnung und trocken ist.

Wie geht man gegen die Feuchtigkeit vor

water-174123_640In der Regel werden die Wohnräume täglich gelüftet. Was bedeutet die Luft kann in idealer Weise zirkulieren und somit wird sich auch keine Feuchtigkeit bilden und Schimmel hat keine Chance. Fehlt aber nun diese Zirkulation, dann kann ganz schnell der Schimmel entstehen und das kann zum Problem werden. Normalerweise sind das oft die Kellerräume, die eben nicht regelmäßig gelüftet werden und hinzu kommt noch, dass dort auch nicht geheizt wird.

Weiterlesen

Fenster und das Thema Sicherheit

Denn Sicherheit geht vor

Jeder Bauherr freut sich auf sein Haus. In die Planung wird viel Zeit investiert, damit auch am Ende alles genauso ist, wie man es sich immer erträumt hat. Das gilt natürlich auch für die Fenster. lobby-797961_640(3)Große Fenster sollen es werden. Sie sollen Licht in die Räume bringen, gleichzeitig ist eine Möglichkeit, die Natur zu beobachten angedacht. Der Architekt berechnet alles ganz genau und dann sollen die Fenster auch schon bestellt werden. Doch so einfach geht das nicht! Denn bei der Bestellung von Fenstern muss so einiges beachtet werden. Einfach nur Fenster Preise vergleichen, genügt nicht.

Die korrekte Wärmedämmung

Die Hauptaufgabe eines Fensters ist der Wärmeschutz. Das bedeutet, dass die warme Luft nicht durch Fenster oder Rahmen nach draußen gelangen soll. Andersherum darf die kalte Luft von draußen auch nicht durch das Fenster in das Gebäude gelangen. Ersteres wird durch den U-Wert angegeben, letzteres durch den g-Wert. Der U-Wert sollte maximal 1,3 oder niedriger sein. Der g-Wert hingegen sollte dagegen hoch sein. Denn er steht für das „Im-Raum-Halten“ der Wärme.

Weiterlesen

Ein Frühbeet selbst bauen

Nicht jeder hat in seinem Garten Platz für ein Gewächshaus. Frühbeete fangen schon im Vorfrühling die ersten Sonnenstrahlen ein und ermöglichen daher einen vorzeitigen Anbau von cold-frame-167043_640Frühgemüse und Salaten. Frühbeete können nicht nur im Frühjahr, sondern das ganze Jahr über genutzt werden, mit ihnen ist es möglich, Monat für Monat selbstangebautes Gemüse zu genießen.

Mistbeete dienen im Sommer hervorragend als schützendes Quartier für Gurken oder Melonen, im Herbst eignen sie sich ausgezeichnet für die Nutzung für Herbstsalate. Selbst im Spätherbst bei einigen Minusgraden können dort noch sogenannte Kaltkeimer eingesetzt, aufgezogen und geerntet werden. Frühbeete sind relativ einfach zusammenzustellen und selbst handwerklich Unbegabte können das schaffen.

Weiterlesen

Maschendrahtzaun für den Garten

Die klassische Grundstückseinzäunung: Der Maschendrahtzaun

Entscheidet man sich für einen Maschendrahtzaun, um seinen Garten zu begrenzen, will man natürlich, dass sich der günstige Drahtzaun so gut wie möglich in seine Umgebung fügt. Günstige Gartenzäune mit Drahtgeflecht bringen alle Voraussetzungen eben für diese Aufgabe mit sich. Trotzdem muss man beim Kauf auf entscheidende Kriterien, wie Größe, Optik und Funktionalität achten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Die Maße vom Maschendrahtzaun

fence-455309_640Günstige Gartenzäune, wie der Maschendrahtzaun werden bequem nach Hause geliefert oder aber man nimmt sie aus dem nächsten Baumarkt mit nach Hause. Dieses flexible Handling des Drahtzauns hängt mit der leichten Materialwahl zusammen. Der Maschendrahtzaun besteht aus beschichtetem, leichten Stahl- Draht. Außerdem wird das Drahtgeflecht des günstigen Gartenzauns in Form einer Rolle geliefert. Diese Rolle kann bereits vor Abholung und Transport auf die Ausmaße untersucht werden, da diese meist vom Hersteller angegeben werden. Auch wenn diese Maße der Rolle entscheidend für den Transport sind, ist doch viel wichtiger, welches Ausmaß der Maschendrahtzaun im ausgerollten Zustand einnimmt.

Weiterlesen

Randsteine setzen

Randsteine sind eine perfekte Erfindung, denn sie bilden immer eine saubere und gerade Grenze zu anderen Flächen. Klasse dabei ist, dass es gar nicht so schwer diese Randsteine zu setzen und es müssen nicht wirklich Profis beauftragt werden. Gut aber ist es schon, wenn man jemand zur Hand hat, der helfen kann, denn die Randsteine haben ein recht hohes Gewicht.

Die Vorbereitung

grass-959586_640Um die Randsteine setzen zu können, wird es erforderlich, sozusagen ein Fundament zu graben. Die Tiefe dieses Fundaments sollte mindestens 15 cm tief sein, so hat der Stein einen sichern und festen Halt. Die ausgehobene Fläche sollte dann auf jeden Fall eben abgezogen werden. Empfehlenswert es, wenn eine Richtschnur gespannt wird, so kann nach dieser gearbeitet werden und die Steine werden hinterher auch eine gerade Linie bekommen.

Weiterlesen

Mülltonnen vor der Haustür

Mülltonnen aufbewahren in der Mülltonnenbox!

Wer hat das Problem nicht? Besonders Häuslebauer können ein Lied davon trällern. Wohin mit den unschönen Abfallboxen. Zumal es ab und zu bis zu vier Behälter sind. Parken die Mülltonnen vor der Haustür sieht der Eingangsbereich schnell schmuddelig aus. Die Lösung sind Müllboxen.

Mülltonnenbox aus Holz, Plastik oder Edelstahl!

trash-316028_640Die Müllbox die man in vielen Baumärkten sehen kann, ist je nach Bedürfnis in divergenten Anfertigungen und unterschiedlichen Werkstoffen erhältlich. Hierbei können Sie selbst beschließen, welche Mülltonnenbox am besten zu Ihrem Eigenheim passt. Außergewöhnlich gemocht ist z. B. das Mülltonnenhaus aus Gehölz. Bei dieser Variante verschwinden die Mülltonnen in einem Mülltonnenhaus aus edlem Holz mit Tür und Deckel. Die Scharniere dieser Mülltonnenboxen sind meistens aus rostfreiem Stahl, sodass Sie wetterunempfindlich sind.

Bei einer Mülltonnenbox Edelstahl ist die gesamte Mülltonnenbox aus Edelstahl gefertigt. Allerdings ist eine Mülltonnenbox Edelstahl auch etwas teurer. Deshalb greifen viele Hauseigentümer lieber zur Mülltonnenbox aus Holz. Für die Mülltonnenverkleidung aus Holz wird ferner hervorragendes und klimabeständiges Gehölz verwendet, bspw. Eukalyptus-Hartholz.

Weiterlesen

Gartentor im Zeichen der Zeit

Weit weg von jedem Gartentor, jeder Gartentür, weit entfernt vom Hoftor finden sich die Einfahrtstore. Einfahrtstore zu großen Firmen mit entsprechend großem Gelände. High Tech in Türen. Was sich hinter der Konstruktion solcher Türen versteckt, entspricht dem neuesten Wissenstand der Technik. Hier ist Computertechnologie im Einsatz, von der ein Huxley nur träumte. fence-101794_640Überwachungstechnologie in Unternehmen – ein heißes Thema, meilenweit entfernt von allen Gartentüren und Gartentoren. Hoftore sind auch nicht gemeint. Hoch technisierte Zufahrtssysteme sind gemeint. Von dieser Technik profitieren aber auch die kleinen. Das Gartentor im heimischen Garten etwa, oder das Hoftor des Nachbarn.

Es ist wie beim Fahrzeugbau. Erfahrungen aus dem Motorsport fließen bei Serienreife in die normale Modellpalette ein. Gartentore aus heutiger Fertigung sind anders, als die von unseren Vätern vor 50 Jahren gekauften Gartentore. Ein Gartentor ist heute nach aufwendigem Verfahren feuerverzinkt und vielleicht sogar zusätzlich pulverbeschichtet. Früher war das Gartentor ein aus Eisen, von der benachbarten Schlosserei zusammengeschweißter Rahmen, den man im Anschluss noch selber streichen musste. Alle paar Jahre hieß es dann, Gartentor ausbauen, entrosten und neu lackieren. Diese Zeiten gehören beim Gartentor Gott sei Dank, oder besser gesagt Technik sei Dank, der Vergangenheit an. Heutige Zufahrtssysteme, aber auch manche Gartentore, sind technische Meisterwerke, im Vergleich zu den älteren.

Weiterlesen